Schuhmacher | Ausbildung

Ein Schuhmacher fertigt für seine Kunden maßgenaue Schuhe aus verschiedensten Materialien an.

800 n. Chr. Schuhmacher und Gerber waren ein Handwerksberuf, die Berufsbezeichnung lautete „Lederer“. Die damalige Ausbildungszeit betrug 7 Jahre. Später teilten sich die Berufe. Es entstand der Altmeister der nur Schuhreparaturen durchführte und der Neumeister der neue Schuhe anfertigte.
2004 Beschluss der neuen Ausbildungsordnung für Schuhmacher/-innen

Auch Reparaturen und fußgerechte Änderungen an Konfektionsschuhen gehören zu dem täglichen Aufgaben des Schuhmachers.

Für den Beruf des Schuhmachers benötigt man handwerkliches Geschick, Kreativität und Geduld.

Ausbildungsdauer: 3 Jahre